Schaffung von bezahlbarem Wohnraum

Die Herausforderungen bei der Versorgung mit angemessenem und bezahlbarem Wohnraum nehmen deutlich zu. Insbesondere im Hamburger Umland ist der Wohnungsmarkt durch steigende oder hohe Mieten deutlich angespannt. Zunehmend haben auch „Normalverdiener“ Schwierigkeiten, bezahlbare und angemessene Wohnungen zu finden. Darüber hinaus steigen die Anforderungen an den Wohnraum beispielsweise durch erhöhte energetische Standards, den demographischen Wandel sowie den Anspruch auf altersgerechtes Wohnen. Die Gemeinde Halstenbek nimmt sich dieser Thematik an und ist bemüht Lösungen zu erarbeiten.

Einen ersten Erfolg konnte die Gemeinde mit der Realisierung des neuen Wohnquartiers am Loerboks-Weg durch die Firma Semmelhaack erzielen. Die hier errichteten und zum Teil öffentlich geförderten 99 Wohneinheiten stehen in erster Linie Halstenbeker Bürgerinnen und Bürgern aus allen Einkommensschichten als Mietwohnungen zur Verfügung.

Darüber hinaus plant die Gemeinde, auf einem gemeindeeigenen Grundstück im Verbindungsweg preisgünstigen Wohnraum zu realisieren. Auch dieser Wohnraum soll vorrangig durch soziale Wohnraumförderung entstehen und den Halstenbeker Bürgerinnen und Bürgern vorbehalten sein. Die Bauweise der Gebäude soll weitgehend barrierefrei erfolgen. Gleiches gilt für das Wohnumfeld und den öffentlichen Raum.

Mit der Aufnahme in das Sonderprogramm „Neue Perspektive Wohnen“ des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung hat das Projekt „Verbindungsweg“ eine modellhafte Qualitätszertifizierung des Landes Schleswig-Holstein erhalten. mehr

Anschrift

Gustavstraße 6 · 25469 Halstenbek
Telefon: 04101 / 491-0
Fax: 04101 / 401691
eMail: info(at)halstenbek.de

Öffnungszeiten

Das Rathaus der Gemeinde Halstenbek ist für den Publikumsverkehr nur nach vorheriger Terminabsprache geöffnet

Weitere Informationen finden Sie hier.