Grundsteuer

Steuerpflichtig ist der im Inland liegende Grundbesitz. Grundbesitz sind

  • land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A) oder

  • Grundvermögen und Betriebsvermögen (Grundsteuer B).

Dem Finanzamt obliegt die Bewertung der einzelnen Objekte.

Ab dem 01. Januar 2015 gelten folgende Hebesätze:

  • Grundsteuer A      370%

  • Grundsteuer B      390%

Kontakt:

Margitta Böder

Erdgeschoss,  Zimmer 2
Telefon: 04101 / 49 11 49
E-Mail: 

Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer ist eine kommunale Steuer, welche stark vereinfacht auf den Gewinn eines Betriebes erhoben wird.

Berechnungsgrundlage der Gewerbesteuer sind die von den zuständigen Finanzämtern festgestellten Gewerbeerträge und die darauf basierenden Gewerbesteuermessbeträge.

Ihre individuelle Gewerbesteuer errechnet sich aus der Multiplikation des Gewerbesteuermessbetrages mit dem Hebesatz der Gemeinde. Der Hebesatz liegt seit 2012 bei 380%.

Die Gewerbesteuervorauszahlung des laufenden Jahres wird in vier Teilbeträgen entrichtet, jeweils zum:

  • 15. Februar
  • 15. Mai
  • 15. August
  • 15. November

Kontakt:

Susanne Westphal

Erdgeschoss,  Zimmer 12
Telefon: 04101 / 49 11 41
E-Mail: 

Hundesteuer

Die Hundesteuer beträgt in Halstenbek z. Zt. jährlich

  • für jeden Hund 102,00 €

Die Hundean- und abmeldung

  • ist bei der Gemeinde Halstenbek innerhalb von zwei Wochen vorzunehmen.

  • je nach Regelung in der Gemeinde erhält der Hundehalter eine Hundesteuermarke, die mitgeführt oder am Halsband des Hundes befestigt und nach Abmeldung wieder abzugeben ist.

Weitere Regelungen entnehmen Sie bitte der Hundesteuersatzung.

Kontakt:

Margitta Böder

Erdgeschoss,  Zimmer 2
Telefon: 04101 / 49 11 49
E-Mail: 

Vergnügungssteuer

Der Vergnügungssteuer unterliegen die in den Gemeinden veranstalteten "Vergnügungen". Die Gemeinde Halstenbek erhebt hier jedoch nur für das Betreiben von Spiel- und Geschicklichkeitsautomaten eine Steuer.

Die Vergnügungssteuer beträgt seit dem Jahr 2002 für das Halten eines Spielgerätes mit Gewinnmöglichkeit 12% der elektronisch gezählten Bruttokasse.

Für Geräte ohne Gewinnmöglichkeit beträgt die Steuer je angefangenen Monat zwischen 51 Euro bis 153 Euro entsprechend des Aufstellortes für jedes Gerät.

Bei Geräten, mit denen Gewalttätigkeit gegen Menschen dargestellt wird oder die eine Verherrlichung bzw. Verharmlosung des Krieges beinhalten, beträgt die Steuer 306 Euro im Monat.

Weitere Regelungen entnehmen Sie bitte der Spielgerätesteuersatzung.

Kontakt:

Susanne Westphal

Erdgeschoss,  Zimmer 12
Telefon: 04101 / 49 11 41
E-Mail: 
Anschrift

Gustavstraße 6 · 25469 Halstenbek
Telefon: 04101 / 491-0
Fax: 04101 / 401691
eMail: info(at)halstenbek.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag:
8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Dienstag zusätzlich:
14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Mittwochs geschlossen

Freitag: 8.00 Uhr - 12.30 Uhr

Terminabsprachen sind auch ausserhalb dieser Öffnungszeiten möglich!