Bauwillige sollen für mehr eigene Stellplätze sorgen

Auslegung der Stellplatzsatzung vom 12.06. - 12.07.2017 im Rathaus

Halstenbek, 31.05.2017 – Halstenbeks öffentliche Straßen haben in den vergangenen Jahren immer mehr parkende Fahrzeuge von Anwohnern aufnehmen müssen. Statistisch verfügt jeder Halstenbeker Haushalt über mehr als ein Auto. Grundstückszufahrten, unbefestigte Seitenstreifen, schlecht einsehbare Kurvenbereiche – Fahrzeuge werden abgestellt, wo scheinbar Platz ist. Ein Umstand, der zu sich häufenden Beschwerden der Anlieger im Bauausschuss der Gemeinde führte. Jetzt reagiert die Gemeinde, nachdem die Neufassung der Landesbauordnung im vergangenen Jahr den Kommunen die rechtliche Möglichkeit eröffnete.

Künftig werden Bauwillige, die Gebäude mit Wohnungen errichten, mittels einer Stellplatzsatzung verpflichtet, für ein ausreichendes Stellplatzangebot auf dem eigenen Grundstück zu sorgen. Halstenbeks Gemeindevertretung hat am 29. Mai einen Satzungsentwurf beschlossen, zu dem sich die Halstenbeker Bürgerinnen und Bürger und die mit den verkehrlichen Aspekten befassten Behörden wie die Polizei und der Kreis Pinneberg in Form von Anregungen äußern können.

Interessierte können den Satzungsentwurf

in der Zeit vom 12. Juni bis zum 12. Juli
im Rathaus der Gemeinde,
Gustavstraße 6,
Obergeschoss,
im Fachbereich Bauen und Umwelt

einsehen und in dieser Zeit auch Anregungen unterbreiten.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Holger Lange

Abteilung: Fachbereich Bauen und Umwelt
Funktion: Fachbereichsleitung
Gustavstraße 6
25469 Halstenbek
1. Stock,  Zimmer 44
Telefon: 04101 / 49 11 53
E-Mail: holger.lange(at)halstenbek.de
Nach oben

Wann ist was?

Mo Di Mi Do Fr Sa So
39 25 26 27 28 29 30 01
40 02 03 04 05 06 07 08
41 09 10 11 12 13 14 15
42 16 17 18 19 20 21 22
43 23 24 25 26 27 28 29
44 30 31 01 02 03 04 05

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung:
Halstenbeker Schützenverein: Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkaliber und Freie Pistole
Sonntag, 22. Oktober 2017 ,
10:00 - 12:30 Uhr