Halstenbek investiert auch in 2017 in Klimaschutz und Energieeffizienz

 

Umstellung der öffentlichen Beleuchtung auf LED wurde fortgesetzt

Halstenbek, 11.10.2017 – Halstenbek baut mit Förderung aus der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit das Netz hocheffizienter öffentlicher Beleuchtung weiter aus und ersetzt auch in diesem Jahr 100 alte Straßenlaternen durch moderne LED-Leuchten.

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungs-einrichtungen.

Durch EG-Verordnungen werden alte ineffiziente und schadstoffhaltige Leuchten vom Markt genommen und in den Kommunen und den Privathaushalten hält zunehmend LED-Technik Einzug.

Halstenbek hat die Umstellung in 2012 mit der durch den Bund geförderten Umrüstung von 411 Leuchten in den Hauptverkehrsstraßen eingeleitet und hat im September 2017 weitere 100 Leuchten vor allem im nördlichen Krupunder ausgetauscht. In den Straßen Altonaer Straße, Eidelstedter Weg, Am Roschort, Bickbargen, Seekamp, Krupunder Grund und Krupunder Stieg ist das moderne Licht eingezogen.

Damit wurde inzwischen knapp ein Drittel der öffentlichen Beleuchtung mit ihren gut 1.900 Masten auf LED umgestellt.

Eine Fortsetzung ist in den kommenden Jahren geplant. 2018 soll der Schwerpunkt mit weiteren ca. 130 Leuchten in den Siedlungsbereichen rund um den Hagenwisch, Am Schützenplatz, Baumschulenweg, Holunderweg, Bickbargen Ost und Am Birkenwäldchen liegen.

Gefördert werden je nach errechnetem CO2 -Minderungspotenzial zwischen 20% und 25%  der Beschaffungskosten der neuen LED-Leuchtenköpfe. Die 100 neuen Leuchten sparen ab September jährlich 23.000 Kilowattstunden Strom ein und verringern dadurch während ihrer Lebenszeit den Ausstoß des schädlichen Treibhausgases CO2 um 274 Tonnen.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Holger Lange

Abteilung: Fachbereich Bauen und Umwelt
Funktion: Fachbereichsleitung
Gustavstraße 6
25469 Halstenbek
1. Stock,  Zimmer 44
Telefon: 04101 / 49 11 53
E-Mail: holger.lange(at)halstenbek.de
Nach oben

Wann ist was?

Mo Di Mi Do Fr Sa So
39 25 26 27 28 29 30 01
40 02 03 04 05 06 07 08
41 09 10 11 12 13 14 15
42 16 17 18 19 20 21 22
43 23 24 25 26 27 28 29
44 30 31 01 02 03 04 05

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung:
Dienstagsgruppe
Dienstag, 17. Oktober 2017 ,
14:30 - 16:30 Uhr