Steuerverwaltung

Steuererklärung und Geld

Die Steuerverwaltung setzt die gemeindlichen Steuern fest und ist für deren Stundung, Niederschlagung und Erlass zuständig.

Wenn Sie Fragen zu ihrer Steuerpflicht haben, wenden Sie sich an Ihren direkten Ansprechpartner der Steuerverwaltung. Bei Fragen zum Zahlungsverkehr helfen Ihnen die Mitarbeiter/innen der Buchhaltung gerne weiter.

Bitte halten Sie bei Anfragen nach Möglichkeit ihr Kassenzeichen bereit. Das Kassenzeichen finden Sie hervorgehoben auf Ihrem Steuer- bzw. Abgabenbescheid.

Grundsteuer

Haus und Geldbeträge


Steuerpflichtig ist der im Inland liegende Grundbesitz. Grundbesitz sind

  • land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A) oder
  • Grundvermögen und Betriebsvermögen (Grundsteuer B).

Dem Finanzamt obliegt die Bewertung der einzelnen Objekte.

Ab dem 01. Januar 2015 gelten folgende Hebesätze:

  • Grundsteuer A      370%
  • Grundsteuer B      390%

Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer ist eine kommunale Steuer, welche stark vereinfacht auf den Gewinn eines Betriebes erhoben wird.

Berechnungsgrundlage der Gewerbesteuer sind die von den zuständigen Finanzämtern festgestellten Gewerbeerträge und die darauf basierenden Gewerbesteuermessbeträge.

Ihre individuelle Gewerbesteuer errechnet sich aus der Multiplikation des Gewerbesteuermessbetrages mit dem Hebesatz der Gemeinde. Der Hebesatz liegt seit 2012 bei 380%.

Die Gewerbesteuervorauszahlung des laufenden Jahres wird in vier Teilbeträgen entrichtet, jeweils zum:

  • 15. Februar
  • 15. Mai
  • 15. August
  • 15. November

Hundesteuer

Hunde und Geldscheine

Die Hundesteuer beträgt in Halstenbek z. Zt. jährlich

  • für jeden Hund 102,00 €

Die Hundean- und abmeldung


  • ist bei der Gemeinde Halstenbek innerhalb von zwei Wochen vorzunehmen.

  • je nach Regelung in der Gemeinde erhält der Hundehalter eine Hundesteuermarke, die mitgeführt oder am Halsband des Hundes befestigt und nach Abmeldung wieder abzugeben ist.

 Weitere Regelungen entnehmen Sie bitte der Hundesteuersatzung.

Vergnügungssteuer

Der Vergnügungssteuer unterliegen die in den Gemeinden veranstalteten "Vergnügungen". Die Gemeinde Halstenbek erhebt hier jedoch nur für das Betreiben von Spiel- und Geschicklichkeitsautomaten eine Steuer.

Die Vergnügungssteuer beträgt seit dem Jahr 2002 für das Halten eines Spielgerätes mit Gewinnmöglichkeit 12% der elektronisch gezählten Bruttokasse.

Für Geräte ohne Gewinnmöglichkeit beträgt die Steuer je angefangenen Monat zwischen 51 Euro bis 153 Euro entsprechend des Aufstellortes für jedes Gerät.

Bei Geräten, mit denen Gewalttätigkeit gegen Menschen dargestellt wird oder die eine Verherrlichung bz.w. Verharmlosung des Krieges beinhalten, beträgt die Steuer 306 Euro im Monat.

SEPA-Lastschriftmandat

Lastschrift Unterschrift

Für alle Abgaben, Steuern, Gebühren und Beiträge an die Gemeinde Halstenbek, die regelmäßig zu zahlen sind, können Sie ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen. Bei jedem Abruf wird der Zahlungsgrund auf dem Kontoauszug ausgedruckt. Die Einzugsermächtigung kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden.

Bitte senden Sie uns das Formular ausgefüllt und unterschrieben an die Gemeinde Halstenbek zurück.

Bitte denken Sie daran, bei erteilen einer Einzugsermächtigung etwaige Daueraufträge oder Terminüberweisungen zu löschen.

Ansprechpartner Steueramt

Margitta Böder

Abteilung: Fachdienst Finanzen
Funktion: Grund- und Hundesteuer
Erdgeschoss,  Zimmer 2
Telefon: 04101 / 49 11 49
E-Mail: margitta.boeder(at)halstenbek.de

Susanne Ludewig

Abteilung: Fachdienst Finanzen
Funktion: Gewerbe- und Vergnügungssteuer
Erdgeschoss,  Zimmer 12
Telefon: 04101 / 49 11 41
E-Mail: susanne.ludewig(at)halstenbek.de
Nach oben

Wann ist was?

Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 30 31 01 02 03 04 05
6 06 07 08 09 10 11 12
7 13 14 15 16 17 18 19
8 20 21 22 23 24 25 26
9 27 28 01 02 03 04 05

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung:
Nordic Walking am See
Donnerstag, 23. Februar 2017 ,
09:00 - 10:00 Uhr