Nachbeurkundung eines Ergeinisses im Ausland

Sie haben die deutsche Staatsangehörigkeit?

Ihr Kind wurde im Ausland geboren? Sie haben geheiratet oder ein Angehöriger ist gestorben?

Um jederzeit problemlos neue Urkunden dafür zu bekommen, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen dieses Ereignis im Standesamt Ihres Wohnortes nachbeurkunden lassen.

Dazu ist auf jeden Fall die im Ausland ausgestellte Urkunde (Geburts-, Ehe- oder Sterbeurkunde) erforderlich. Sollte diese keine internationale Urkunde sein, so ist sie durch einen Dolmetscher übersetzen zu lassen.

Weiterhin sollte die Urkunde mit einer Legalisation der Deutschen Botschaft in dem jeweiligen Staat versehen sein.

Für Urkunden aus einigen Ländern ist eine Apostille der zuständigen Behörde des jeweiligen Landes ausreichend.

 

Wer konkret den Antrag auf Nachbeurkundung stellen kann und welche Unterlagen im Einzelfall vorgelegt werden müssen,  teilen wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch mit.

Nach oben

Wann ist was?

Mo Di Mi Do Fr Sa So
13 27 28 29 30 31 01 02
14 03 04 05 06 07 08 09
15 10 11 12 13 14 15 16
16 17 18 19 20 21 22 23
17 24 25 26 27 28 29 30

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung:
Halstenbeker Schützenverein: Vorderlader Schießen
Freitag, 28. April 2017 ,
19:00 - 21:30 Uhr