Lage

Die Gemeinde Halstenbek liegt im südlichen Teil des Kreises Pinneberg und grenzt unmittelbar an die Freie und Hansestadt Hamburg. Aufgrund der vorteilhaften Lage ist sie sowohl als Gewerbestandort wie auch als Wohnort besonders attraktiv. Durch zwei Anschlüsse an die BAB A 23 und zwei S-Bahn-Stationen bestehen hervorragende Verkehrsanbindungen. Das Gemeindegebiet umfasst eine Gesamtfläche von ca. 1.260 ha und liegt inmitten des größten geschlossenen Baumschulgebietes der Welt.

Geschichtliches

Mitte des 19. Jahrhunderts begann man in Halstenbek mit der Aufzucht von Pflanzen, die damals noch zu Fuß oder per Pferd und Wagen zu den Abnehmern transportiert wurden. Mit dem Anschluss an das Eisenbahnnetz, insbesondere seit Errichtung des Halstenbeker Güterbahnhofes im Jahre 1883 fand eine explosionsartige Ausweitung der Anzucht von Forstpflanzen statt. Hauptabnehmer der Baumschulen sind seit Jahren Schweden und fast alle EU-Staaten. Bis heute wird das Ortsbild durch die Vielzahl der Baumschulen geprägt.

Halstenbek heute

Von einer "Baumschulgemeinde", hat sich Halstenbek zu einem Wirtschaftsstandort mit verschiedenstem Gewerbe entwickelt. Die vorteilhafte Lage der Gewerbegebiete macht Lieferverkehr durch LKW weitestgehend ohne Ortsdurchquerungen möglich. Weit über die Grenzen hinaus bekannt ist die „Wohnmeile“, mit ihrem vielfältigen Angebot rund ums Wohnen und Einrichten. Der Ortskern und auch der durch Wohnansiedlungen gewachsene Ortsteil Krupunder, sind durch Fachbetriebe, Ärzte und Einzelhandel für den täglichen Lebensbedarf gut versorgt.
Alle allgemeinbildenden Schulen, darunter eine Gemeinschaftsschule und ein Gymnasium, befinden sich am Ort und wurden zu modernen Bildungseinrichtungen mit Ganztagsangeboten weiterentwickelt. Kindertagesstätten, ein Jugendzentrum, Sporthallen, zwei Gemeindebüchereien, eine zertifizierte Volkshochschule sowie vielfältige soziale, kulturelle und sportliche Angebote von Vereinen und Verbänden machen den Ort bildungs- und familienfreundlich. Die Gemeinde Halstenbek ist heute ein attraktiver Lebensraum für alle Generationen.
Naherholungsgebiete, wie der Krupunder See oder die Düpenau-Niederung ziehen auch Nichthalstenbeker/-innen an.

Städtepartnerschaften

Gemeinde Hartkirchen (Oberösterreich)
Am 09. September 1984 wurde die Partnerschaft mit der landschaftlich sehr reizvoll gelegenen Gemeinde Hartkirchen geschlossen.
Der Donauradweg von Passau über Linz nach Wien führt durch das Gemeindegebiet von Hartkirchen.



Stadt Lübz (Mecklenburg)

Die Partnerschaft mit der Stadt Lübz wurde am 06. Oktober 1990 geschlossen.
Die kleine reizvolle Stadt liegt ca. 70 km von Schwerin entfernt, inmitten einer wald- und wasserreichen Umgebung. Durch die Stadt führt die Elde-Müritz-Wasserstraße.

Nach oben

Wann ist was?

Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 30 31 01 02 03 04 05
45 06 07 08 09 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30 01 02 03

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung:
Einführung: Einfühlsame Kommunikation
Samstag, 18. November 2017 ,
09:30 - 16:15 Uhr